Archiv für September 2008

One – U2 Tribute Band Live

Auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen, sie sind die dienstälteste U2-Coverband Deutschlands, natürlich nur auf das Alter der Band bezogen, die Mitglieder sind alle noch jung ;). Dieses Jahr feiern sie ihr 10 jähriges Bestehen! Ein kleine Jubiläumstour gibt es da natürlich auch und eine Station war in Chemnitz zum Modefest.

Da mein Vater ein U2-Fan ist und vor 2 Jahren diese Coverband in Jena kennen gelernt hat und nun auch von ihr ein Fan ist, ergab sich für mich die Möglichkeit One auch außerhalb von Jena zu besuchen. Pünktlich um 20 Uhr ging es dann auch los. Da die Bühne hauptsächlich dem Modefest geschuldet als Laufsteg dient, war sie sehr langgestreckt und Zono, der Frontmann von One, bewegte sich ständig hin und her… pendelnd zwischen Band und Publikum. Bis auf ein paar kleine Störenfriede, die sich wichtig machen mussten, darunter auch ein sehr penetranter Irre, der letztendlich auch von Zono genervt unter Beifall gebeten wurde sich hinzusetzen und endlich den Mund zu halten, war es ein recht ruhiges Konzert. Wegen der Kühle und der Großzügigkeit der Bühne und des Geländes wollte dennoch nicht so wirklich die sonst gewohnte Atmosphäre aufkommen. Viel Applaus gab es trotzdem! Leider musste um 22 Uhr schon Ruhe sein, da sich sonst wohl ein Anwohner gestört fühle und in der Vergangenheit bei solchen Veranstaltungen schon des öfteren die Polizei gerufen hat.

Jedenfalls hat dieses Konzert meine Erwartungen erfüllt und ich freue mich auf deren Auftritt im Jenaer Irish Pub Fiddler’s Green am 31.10.2008!

One Live One Live One Live One Live One Live One Live One Live One Live
One Live One Live One Live One Live One Live One Live One Live One Live

Momentan ist leider bei mir irgendwie beim Fotografieren der Wurm drin und ich habe hin und wieder arge Probleme mit dem Licht zurechtzukommen. Grade hier hat es mich selber gewundert, da das Licht doch recht gut war. Nuja. Es gibt halt Hoch und Tiefs…

Traditional Irish & Folk Session 25.09.2008

Gestern war wieder der letzte Donnerstag im Monat. Soll heißen, das Fiddler’s Green lädt ein zu einer Traditional Irish & Folk Session. Diesen kleinen Höhepunkt des Monats sollte man als Freund der irischen Musik und “Lebensweise” nicht verpassen. Wie so oft waren wieder die üblichen Verdächtigen da und es ging munter los. Nach musikalisch interessanten drei Stunden bahnte sich leider schon das Ende an. Man ging schon herunter und wollte zahlen, als oben im Pub die Musik wieder begann. Okay, da gehts halt nochmal hinauf. Eine Weise Entscheidung wie sich noch heraus stellen sollte. Jetzt begann die Session wirklich Irish zu werden. Spielten anfangs bei diesem zweiten Teil wieder die selben wie beim ersten, so nahmen im Verlauf dieses Teils auch ein Paar Gäste spontan mit Teil. Die Zeit verging wie im Fluge und plötzlich war es schon halb vier und ein finales Trommelspiel machte den Abschluss der gestrigen Session.

Hier nun ein paar visuelle Eindrücke der Session.

Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session
Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session Traditional Irish & Folk Session

Ich kann aber jeden empfehlen dieser einmal live als Gast oder noch besser als Teilnehmer beizuwohnen. Bei der nächsten Session, die auch gleichzeitig Eröffnung der Irischen Tage 2008 ist möchte ich viele Geigen und andere Instrumente sehen und hören!

Stöcke & Steine Live

Jeden Dienstag heißt es im Irish Pub “Fiddler’s Green” Jena “Rudi Tuesday”. Der dieswöchige Dienstag sollte da eine kleine Ausnahme werden. Es spielte zwar auch Rudi, aber nicht allein. Er hat einfach seine Bandkollegen von den Stöcken mit eingeladen und so war es dann eben ein kleines “Stöcke & Steine” – Konzert. Oder eher nicht, mehr eine Probe wie sie meinten und sie keinen Proberaum hätten, sie also das praktische mit dem Nützlichen verbänden. Insgesamt war eine recht lockere Stimmung da und der “Neuzugang” Philipp als Schlagzeuger erwies sich als sehr gelungen. Er bringt noch mehr “Gaudi” in die Musik mit seinen zum Teil recht abgefahrenen Trommeleinlagen und so manchen Kommentar.

Es wurde viel gelacht und natürlich auch gelauscht, genießt doch diese Formation um Rüdiger Mund einen gewissen Kultstatus hier in Jena. Insgesamt gab es 2 Sets, eine völlig “ungeplante” Zugabe und drei Stunden gute Unterhaltung. Ein kleines Highlight bildete die letzte Zugabe, eine Interpretation des Schlusslieds “Parting Glass” aus Lang Lebe Ned Devine. Auch wenn ein paar Gäste keinen Anstand hatten, wenigstens bei diesem Lied mal den Mund zu halten war es ein wundervoller Abschluss. Nicht wenige waren zu tränen gerührt. Zum einen wegen dem Text und zum anderen wegen der sehr gefühlvollen Interpretation von Rüdiger Mund und seinen beiden Backgroundsängern Jo und Udo. 

Hier ein paar Eindrücke von dem Auftritt:

Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live Stöcke & Steine Live

Das nächste Mal darf man sie Live zu den Irischen Tagen erleben, einmal bei dem schon traditionellen Kultkonzert in der Kultkneipe “Wartburg” im Damenviertel Jena und zum Anderen als Support von Fiddler’s Green im Jenaer F-Haus.

Achja, das Gerücht, das ein Hot Whisky gegen Erkältung helfen soll ist nur ein Gerücht… geholfen hat der nicht… aber vielleicht lags auch noch an den etwas länger gewordenen Rosenkellerbesuch, dass die Wirkung verpuffte… 😉

Fotoshooting

Neben dem Shooting für CD-Cover sollte ich auch für ein bekanntes Pärchen ein paar Bilder schiessen. Hier nun die Ergebnisse.

Foto-Shooting Foto-Shooting Foto-Shooting Foto-Shooting Foto-Shooting Foto-Shooting

Was ich schonmal bemerken sollte zu meinen Shootings, in den meisten Fällen sind diese mit einer kleinen Wanderung verbunden. Hin und wieder muss man auch Steilhänge erklimmen. Aber wie sagt man so schön? Ohne Fleiß kein Preis! Bei diesem hier war dann eben eine kleine Klettertour auf dem Programm um zur Kunitzburg zu kommen. Was man nicht alles macht um etwas den Weg abzukürzen.

Celarda CD – CoverFotos – Zwischenbericht

So. Nach 2 Shootings sind nun die Fotos für das CD-Artwork fast alle im Kasten. Am Mittwoch wird dies dann abgeschlossen mit dem letzten Bild.

Ich freue mich, das Album komplett mit Fotos bestücken zu dürfen. Die Shootings waren beide sehr locker und boten auch einiges an Spass. Also beste Voraussetzungen für gute Ergebnisse. Der Großteil der Bilder ist auch schon fertig bearbeitet und wartet nur noch auf die letztendliche Benutzung in dem CoverArtwork.

Schon jetzt ein Danke für das in mich gesetzte Vertrauen und den hier und da erwähnten Lobsagungen für die dabei entstandenen Fotos. Wie in den Zitaten unten schon erwähnt, gehört es für ein gutes Foto dazu, das Kopf, Augen und Herz auf eine Linie gebracht werden müssen. Dies denke ich, ist mir bei den Fotoshootings auch gelungen was man dann hoffentlich auch an den Bildern sehen wird!

Vielleicht wird es hier dann demnächst einen exklusiven Preview auf die Fotos geben! Auf das fertige Coverartwork bin ich auch schon gespannt!

Ansonsten wird Mitte November nach momentaner Planung die CD auch erhältlich sein.

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004