Archiv für Oktober 2014

23. Irische Tage – Folkdestille Jena

Eine Band gehört mittlerweile schon fast fest zu den Irischen Tagen. Die Folkdestille Jena. Ich weiß nicht genau, aber ich glaube zum ersten Mal war die Vorgängerband der Destille, die Fist of Fiddle bei den 16. Irischen Tagen dabei. Seit dem waren Sie bei fast (?) allen irischen Tagen dabei. Dieses Mal wurde das Angergymnasium als Veranstaltungsort gewählt. Im Nachhinein war der Ort dann wohl doch etwas zu klein, war es doch schon einige Tage vorher ausverkauft. So wurde es dann sehr kuschlig. Für diejenigen, die leider keine Karte mehr bekommen haben, sei erwähnt, das nächstes Jahr am 24. April ein Konzert im Folk-Keller Pößneck und am 1. Juni, direkt nach der Schottlandtour der Folkdestille, im AmViehTheater Beulbar ein weiteres Konzert stattfinden wird. Das Konzert war dann von dem irischen Repertoir der Folkdestille geprägt. Nach zwei Runden hatte das Publikum immer noch nicht genug und so “forderte” es Zugaben. Die gab es dann auch und als Zugabe zu den Zugaben gab es noch Red Is The Rose, welches diesmal im Gegensatz zu sonst von den Herren der Kapelle gesungen wurde!

23. Irische Tage – Pubgeburtstag mit The Paul Daly Band

23. Irische Tage bedeutet auch, dass der Pub seinen 22. Geburtstag feiert. Und so hat Raik geladen und bot als Geburtstagskapelle The Paul Daly Band auf. Im übervollen Pub heizten die Jungs um Paul Daly die Stimmung auf und so floß das Guinness in Strömen im Fiddlers Green. Sogar Raik agierte mal wieder hinterm Tresen und man konnte öfters als sonst wieder den Klang zerbrechenden Glases hören. Wie wohl in den guten alten Zeiten wie ich so hörte. Auch mit Ecki wurde auch nochmal ein Mitarbeiter der ersten Jahre hinter den Tresen gestellt und die alte Zeit zumindest für ein paar Stunden wieder in das heute und hier versetzt.

Also auch an dieser Stelle nochmal: Alles Gute zum Geburtstag! Auf die nächsten Jahre!

23. Irische Tage – Rudi Tuesday

Dienstag ist Rudis Tag im Irish Pub Fiddlers Green. Und ich habe es nun auch endlich mal wieder seit einer halben Ewigkeit geschafft da vorbei zu sehen. Auf seiner kleinen Bühne präsentierte Rudi wieder ein buntes Programm aus bekannten Stücken aus aller Welt und seinen eigenen Songs.

23. Irische Tage – Mathew James White

Auch in der Marktmühle trat wieder ein alter Bekannter auf. Mathew James White fand wieder einmal den Weg nach Jena und hatte einige neue Songs im Gepäck. In seiner typischen herzlichen Art und Weise machte er das Konzert wieder zu einem kleinen Highlight für mich. Die neuen Stücke gefallen mir jetzt schon sehr gut und ich freue mich schon auf die hoffentlich nicht allzulang auf sich warten lassende CD!

23. Irische Tage – Irische Lesung für Erwachsen

Bereits zum 10. Mal hielt Kati die schaurig schöne Lesung alter irischer Märchen vom kleinen Volk. In einer diesmal doch recht kleinen Runde gab es wieder Irische Kurzgeschichten zu hören über das Leben der Iren in Irland und deren Begegnungen mit dem kleinen Volke. Musikalisch umrahmt wurde die Lesung von Tim alias DocFritz. Diese Veranstaltung ist ein ganz besonderes Kleinod der irischen Tage!

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004