Archiv für Mai 2009

Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009

Nachdem ich leider bei der letzten Session im April nicht dabei sein konnte, habe ich mich besonders auf die Session am letzten Donenrstag im Mai gefreut. Es war auch wieder sehr schön und auch wenn fast nur der harte Kern da war, Spass hatten sie dennoch und Spass hat es den Gästen gemacht. Man konnte von den Alltagssorgen abschalten und einfach nur die irischen Stücke lauschen. Ja, sich ein wenig in ein echt irisches Pub in Irland versetzen.

Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009
Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009 Traditional Irish & Folk Session 28.05.2009

Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes

Ein wunderschöner Sonntag mit viel Steno-Arbeit lag hinter mir und am Abend ergab sich die Möglichkeit etwas zu entspannen und zu einem kleinen Konzert von Flaxmill mitzufahren. In Triebes wird gerade die 800 Jahrfeier gefeiert und dazu lud das Winkelmannsche Haus Flaxmill ein, um in dem kleinen historischen Gebäude zu spielen.

Nach und nach füllte sich das Kämmerlein immer mehr und kurz vor Beginn war der letzte Platz besetzt, selbst vor den Fenstern ausserhalb des Hauses war kein Platz mehr. Flaxmill begann mit einem bunten Programm europäischer Folkmusik mit doch etwas in den Hintergrund geratenden Schwerpunkt auf dem Irischen Folk. So wurde das Publikum auf eine Reise genommen nach Irland, Spanien, Ukraine, Schottland und anderen europäische Länder. Das Publikum lauschte leise und war sichtlich von der Musik angetan.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter und das Publikum wurde das ein und andere mal mit eingebunden, zum Teil zur Überraschung der Band, das es so gut und vor allem richtig mitmachte und sich nicht durch “Fehlrhythmen” aus dem Nachbarraum aus den Takt bringen lies. Der Abend ging dann doch viel zu schnell vorbei und so verabschiedeten sich Flaxmill mit 2 Zugaben von dem Publikum.

Ich hatte natürlich auch meine Kamera dabei und hier nun ein paar Impressionen des schönen Sonntagabend.

Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes
Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes Flaxmill im Winkelmannschen Haus Triebes

The Acting Apes + Kitty In A Casket Live

The Acting Apes + Kitty In A Casket Live stand auf dem Plan beim Cafe Wagner. Da ich für The Acting Apes ein paar Bilder für deren neue CD machen sollte, habe ich auch gleich noch das Konzert besucht und dort ein paar Fotos gemacht. Völlig passend gekleidet mit einem orangen T-Shirt unter schwarz gekleideten Publikum bin ich natürlich kein bisschen aufgefallen, aber das ist auch egal. Das Licht war zwar farblich angenehm, aber von vorn völlig fehlend. Das kam dabei raus:

The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live The Acting Apes + Kitty In A Casket Live

Land Über Unter Feuer

Unternehmen “380km fahren für eine Stunde Konzert” könnte auch der Titel sein, aber sowas hatte man ja schon ähnlich. Nachdem man bei dem Hoffest von Benni und Karl zu ihrem Konzert als “Land Über” in den Rüdenhof in Moritzburg am 20.05.2009 eingeladen wurde und dank Gunnar und Antje eine Mitfahrgelegenheit zu jenem Hof fand, begann man dennoch dieses Unternehmen. Kaum in Moritzburg angekommen, schon etwas zu spät, das Konzert hatte bereits gestartet, ging es schon ans fotografieren. Daneben natürlich auch der schönen Musik gelauscht und den Feuertänzer zugesehen. Eine interessante Kombination letztendlich und es wurde nicht zuviel versprochen. Einzig nervend waren die vielen Mücken. Dadurch das man zu spät kam, hat man auch die Ansage verpasst, das im Publikum eine Dose mit Antimückenspray rumgehe… So musste man halt öfters zuschlagen.

Die Zeit verging am Ende leider auch wieder viel zu schnell. Jedenfalls eine ausbauwürdige Idee! An dieser Stelle auch einen nochmaligen Geburtstagsgruß an Karl, der an jenem Abend auch Geburtstag hatte. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Die Bilder im ursprünglichen etwas triste findend, beschloss ich die etwas thematisch zu Land Übers erstem Album zu verfeinern. Angelehnt an der Uhr als CD-Label benutzte ich eine Texture (http://juganue.deviantart.com/art/Clock-Texture-79693975) um dem Ganzen das gewisse Etwas zu verpassen. Am Ende ist es Geschmackssache, aber mir gefällts.

Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof
Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof Land Über live im Rüdenhof

Colorblind Live im Fiddlers Green

Ein weiteres Highlight im Puballtag war das Konzert von Colorblind im Fiddlers Green am 16.05.2009. Nachdem im März des Jahres das neue Album “Stories From The Inside” von eben jener Band das Licht der Welt erblickte, wurde es höchste Zeit im Pub aufzutanzen. Doch bevor Colorblind anfing, wurde einer jungen Dame aus Weimar das Mikro in die Hand gedrückt, nicht wirklich, aber sie durfte als Vorprogramm das Publikum anheizen. Diese Entscheidung sollte keiner Bereuen, eine sehr gute Stimme und eine Interessante Songauswahl. Jedenfalls bin ich dank ihr auf “Kleingeldprinzessin” aufmerksam geworden, welche doch recht amüsante Musik macht.

Nachdem Razy, wie sie sich nennt, fertig wurde, keiner weiß, ob es an dem Anruf in dem vorletzten Songintermezzo lag, betrat Colorblind die Bühne. Kaum auf der Bühne ging es dann auch los. Die gewohnt schönen Songs wurden dargeboten und auch an so manch lustigen Kommentar zwischen den Songs wurde nicht gespart. Ansonsten kann ich an dieser Stelle nur sagen, hört es euch einfach einmal selber an. Ich will dieses Konzert so nicht weiter in Worte fassen, da es eh dem Konzert nicht gerecht werden würde.

Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers
Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers Colorblind live im Fiddlers

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004