Archiv für Oktober 2015

2. Rugby Bundesliga: USV Jena vs. Veltener RC

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer Veltener RC der 2. Rugby Bundesliga Ost war zu Gast in Jena. Bisher ebenfalls ungeschlagen zuhause war der Gastgeber USV Jena. Welche Serie wird reisen war dann die Frage.

Die Jenaer hielten dann auch sehr gut gegen und konnten das Spiel sehr ausgeglichen halten. So stand es zur Halbzeitpause 0:0. Einerseits konnte Jena die Angriffe der Veltener abwehren und mit einigen schnellen Angriffen auch für Entlastung der eigenen Verteidigung sorgen. In der zweiten Halbzeit dann nutze Velten einen Strafkick um in Führung zu gehen. Davon angespornt gaben die Jenaer aber nochmals richtig Gas und es gelang dann auch ein verdienter Versuch mit erfolgreicher Erhöhung. Mit dem Rücken zur Wand mobilisierte dann der Veltener RC nochmals die letzten Kräfte und konnte ihrerseits ebenfalls einen Versuch legen und erhöhen. Danach versuchte Jena alles um das Spiel doch noch zu drehen, aber der Veltener RC gab seine Führung nicht mehr aus der Hand und gewann mit 10:7.

Zumindest über den Defensiv-Punkt konnte sich Jena freuen und blieb so nicht ganz mit leeren Händen zuhause.

24. Irische Tage 2015 – 23. Pubgeburtstag mit Seasick

Ganz beschaulich und sehr familiär ging es dieses Jahr beim 23. Pubgeburtstag zu. Seit lange Zeit gab es mal wieder oben auf der Bühne eine Band zu sehen und dies weckte dann doch so einige Erinnerungen an früher, als jedes Konzert noch da oben stattfand.

Bei Guinness und Kuchen spendierte Raik sogar ein ganzes Fass Fiddlers Ale! Die Band Seasick umrahmte den Geburtstag musikalisch und die Gäste hatten sichtlich ihre Freude an der Band. Ein sehr gemütlicher Abend war das!

 

24. Irische Tage 2015 – Mathew James White

Die irischen Tage sind im vollem Gange und gestern war dann Mathew James White in der Marktmühle an der Reihe. Auch wenn das wirklich mehr ein Kneipenauftritt war und ein Großteil der Gäste versuchte sich weiterhin zu unterhalten, war es wieder ein schönes Konzert von Mathew.

24. Irische Tage 2015 – Irisch-Musikalische Lesung

Nachdem im letzten Jahr leider nur sehr wenige zu der Irisch-Musikalischen Lesung mit Kati erschienen sind (da haben die anderen echt was verpasst!) ging es dieses Mal ins Whiskycenter Jena zur Lesung. Kurz nach Beginn war dann wenigstens dieses Mal die Hütte voll und Kati konnte mit einem irischen Märchen den Abend beginnen. Zur musikalischen Auflockerung hat Sie Tim “DocFritz” Liebert eingeladen. Den zweiten Teil der Lesung gestaltete Kati dann etwas experimentierfreudiger. Moderne irische Literatur von Flann O’Brien stand auf dem Programm. Schon etwas anderes als die gewohnten Märchen, aber keineswegs schlechter. Als Finale hatte sich Kati dann einen kleinen Ein-Akter von Flann O’Brien ausgesucht und schlüpfte in die verschiedenen Rollen und interpretierte diese hoch amüsant. Alles in allem ein sehr lustiger Abend!

24. Irische Tage 2015 – Blue(s)green + Jürgen Stegmann

Die Lesung im KuBus gehört mittlerweile fest zum Programm der irischen Tage. Dieses Jahr hat Jürgen Stegmann aus der großen Kiste weniger bekannter irischer Literatur den Autoren Sean O’Faolain ausgesucht und sich für eine melancholische Liebesgeschichte aus dem Sammelband “‘Dividenden’ Neun Liebesgeschichten” entschieden.

Musikalisch wurde Jürgen von Blue(s)green unterstützt. JOSA und Gunnar rahmten die Geschichte mit passenden Songs irischer und bluesiger Natur passend ein und setzten die Stimmung aus der Geschichte nahtlos fort. Die Geschichte selbst war sehr gut gewählt und vor allem gut geschrieben. Die leider viel zu wenigen Gäste hörten gespannt zu. Ein sehr bewegender Abend.

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004