Archiv für März 2014

5. Whisk(e)y-Festival Radebeul

Nun schon zum 5. Mal findet im Hotel Goldener Anker in Altkötzschenbroda/Radebeul das Whisk(e)y-Festival statt. Nachdem im letzten Jahr das Wetter mit einer bitteren Kälte nicht ganz mitgespielt hat, war es diesmal sehr freundlich und sorgte für viel Sonnenschein bei angenehm warmen Temperaturen. Das hat nicht nur die wieder aus dem fernen Bad Saulgau angereisten The Original Royal-Sulgemer Crown-Swamp-Pipers gefreut.

Da das Festival eine immer größer werdende Beliebtheit erfährt und es beim letzten Mal dann doch schon etwas eng wurde, hat sich die Schmiede als Veranstalter dazu entschieden, einen weiteren Raum für das Festival zu nutzen. In Kombination mit dem herrlichen Wetter war so zu jeder Zeit genügend Platz für alle da und von einer Überfüllung und engen Gedränge konnte dieses Mal keiner reden. Sehr vorbildlich wie auf das kleine Problem vom letzten Mal reagiert wurde!

Wie zu erwarten war der Samstag auch der besucherreichste Tag, die vielen Aussteller hatten viel zu reden, nahmen sich für jeden die Zeit und gaben neben ein paar Kostproben allerlei Wissen und Anekdoten zu den Whisky preis. In sehr gemütlicher fast familären Athmosphäre hat jeder einen oder mehrere Whiskys für sich finden können. Die Musikalische Untermalung mit passender Musik wurde von Flaxmill udn Conny geboten.

Auch dieses Jahr gab es wieder Messewhiskies. Am Samstag war es zum Einen ein junger Islay “The Smoking Steamship” nachgereift im Rotwein Octave Cask und einen 21 jährigen Dailuaine nachgereift im Pinot Noir Ocatave Cask, beide Fässer von dem Radebeuler Weingut Ulf Große.

Der Sonntag begann sehr gemütlich, selbst der “Sturm” auf den dritten Messewhisky, einen 15 jährigen im Sherry-Fass nachgereiften Mortlach war eher ein gemütlicher Sommerwind. Die Piper drehten noch ein paar Mal ihre Runde bevor es im Saal eine kleine Überraschung gab. Zusammen mit Flaxmill gab es ein emotionsbeladenes Amazing Grace zu hören. Nicht nur bei einigen der Piper blieben die Augen nicht trocken… Ich habe es leider verpasst…

Eine weitere Neuheit der diesjährigen Messe war eine Schaudestillation im Biergarten des Hotels. Die Meissener Spezialitätenbrennerei hat extra für die Whisky-Messe eine spezielle Maische angesetzt und live auf der Messe gebrannt. Genau ein Faß wurde abgefüllt und wenn alles klappt, gibt es zum 10. Geburtstag des Festivals eine ganz besonderen Messewhisky…

Vertreten auf der Messe waren…

Ich freu mich jedenfalls schon jetzt auf die Fortsetzung im nächsten Jahr!

Falls jemand ein Bild mit sich vermisst (und ich das auch gemacht habe ;)) der kann mich einfach anschreiben, ich habe noch 2-3 Bilder mit (Einzel-)Personen drauf 😉

Traditional Irish & Folk Session März 2014

Diese Session war dann doch etwas besonderes… erstmals war ich mit meiner neuen Kamera, die Nikon D4s, unterwegs und erhoffte mir damit noch bessere Arbeitsmöglichkeiten und Resultate. Nach der Session kann ich sagen, ja, der Umstieg auf Vollformat und einer frisch aus der Entwicklung gekommenen Kamera hat sich gelohnt, die 6 Jahre Entwicklung zwischen dem Release der D300 und der D4s machen sich äußerst bemerkbar. ISO6400 kann man nun ohne bedenken einsetzen und die Ergebnisse sind besser als mit der D300 mit ISO1600, das ist schon eine Hausnummer.

Genug zur neuen Technik, zurück zur Session. Mit einigen neuen Gesichtern war es wieder eine recht große Runde und trotz einiger Raumprobleme auf der “Bühne” war es wieder ein toller Abend! Abwechslungsreiche Musik, lustige Kommentare und das eine oder andere Getränk sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Ich finde trotz Umstellung auf die neue Kamera und ändern des Entwicklungsworkflows sind zumindest die Bilder nicht schlechter geworden, aber das Potential zu besseren Bildern ist definitiv da und mit Gewöhnung und Optimierung des Entwicklungworkflows geht es qualitativ noch mehr aufwärts. Durch die nun nahezu nicht mehr verbesserbare Technik kann ich mich nun vollständig auf das wirklich Wichtige, den richtigen Moment und das perfekte Motiv, konzentrieren.

St. Patricks Day 2014 im Irish Pub Fiddlers Green Jena

Eine Grüne Traube vor dem Pub kann nur eins bedeuten… St. Patricks Day!

Ein feuchtfröhlicher Abend mit 22 Minuten Freibier (so gesittet wie dieses Jahr ging es ja noch nie zu…), irische Musik mit Garlic&Onions und den Publiners und Armdrücken um eine Flasche Whisky. Ohne viele Worte noch zu verlieren, es war schön!

Slainté!

Folkdestille Jena Kulturfabrik Alte Mälzerei Eisenach

Wenn man einmal im Spielen ist, soll man ja bekanntlich nicht aufhören, wenn es gut läuft. So hielt es auch die Folkdestille Jena und gab nach dem Konzert in der MusicHall in Altenburg ein weiteres Konzert diesmal in der Kulturfabrik “Alte Mälzerei” in Eisenach.

In der Kulturfabrik befindet sich auch eins der größten Musik-Archive Europas und das sorgte fast dafür, dass einige der Destilleure beinahe lieber in dem Archiv stöberten als im Keller dem Konzert beizuwohnen, es seien ja auch so genügend Musiker da, da fallen ein paar fehlende gar nicht auf.
Aber letztendlich konnten Sie sich dann doch von dem Archiv losreißen…

Das Konzert war dann wieder ein sehr gemütliche musikalische Rundreise durch aller Herren Länder. Aufgrund der engen Bühnen, die meisten Jazzbands sind dann doch nicht so groß wie die Folkdestille, war es auch ein sehr kuscheliges Konzert für die Band. Sie fühlte sich sichtbar wohl und die gute Laune übertrug sich auch auf das Publikum. So wurde auch dieses Konzert wieder ein toller Abend!

Folkdestille Jena MusicHall Altenburg

Auf der Fahrt zur MusicHall in Altenburg ist etwas klar geworden. Wie der Zufall es so will, ist der 14.03.2014 der fünfte Geburtstag der Folkdestille Jena. Am 14.03.2009 war das allererste Konzert im Malzhaus Plauen mit der Folkdestille Jena!

Also auch an dieser Stelle einen Herzlichen Geburtstagsgruß an alle Destilleure!

Ein anderer eher weniger schöner Zufall sorgte aber an dem Tag dafür, das in Altenburg, wo ja sonst seltenst mehrere Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden, irgendwie überall etwas los war. Trotz der großen Konkurrenz selbst in naher Umgebung der MusicHall fanden einige doch den Weg zur Folkdestille. Diese sollten dann auch mit einem grandiosen Programm belohnt werden! In zwei Runden ging es wieder quer durch die Welt der Folklore. Sieben Sprachen (und ein Dialekt) gab es wieder zu hören. Das Publikum war dann auch begeistert und wird es definitiv nicht bereut haben der Folkdestille an diesem Abend zugehört zu haben!

Heute geht es dann weiter in Eisenach in der Alten Mälzerei!

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004