28. Irische Tage – “Feen & Elfen” musikalische Märchenlesung mit Kati

Bereits zum X-sten Mal stand Kati mit ihrer Märchenstunde wieder im Programm der irischen Tage, aber zum ersten Mal im Kaminzimmer des Restaurants Bauerfeld. Dem geneigten Zuhörer boten sich wieder schaurig-lustige Geschichten aus der irischen Feen- und Sagenwelt, mal mit Happy End, mal mit Happy End der anderen. Musikalisch hat sich Kati wieder Unterstützung von den Publiner geholt, eine kleine Abordnung bot den passenden musikalischen Rahmen des Abends!

Das Kaminzimmer passt perfekt für das Format und es war wieder ein schöner Abend in kleiner Runde! Kati hat es wieder geschafft, neue Geschichten aus den weiten der Irischen Märchen- und Sagenwelt zu finden, die die Erwartungen an den Abend erfüllten! Unerwartete Wendungen und viel Raum für ein dickes Schmunzeln!

27. Irische Tage – Lesung Irischer Märchen für Erwachsene

Irgendwie ein kleine Höhepunkt der irischen Tage ist die Lesung irischer Märchen für Erwachsene. Kati findet immer wieder einige schaurig-schöne Geschichten aus dem irischen Dunstkreis. Dieses Mal mit den Hörerwunsch, auf Tote und Blut zu verzichten. Das ist dann auch fast gelungen und dennoch hat das der Lesung keinen Abbruch getan. Zwischen den Stücken spielten Irina und Antje musikalisch groß auf. Nach dem eigentlich letzten Märchen um den Suppenstein gab es dieses Mal sogar noch eine Zugabe. Im x.-ten Jahr dann doch  irgendwie eine Premiere!

26. Irische Tage – “Feen & Elfen” Märchenlesung mit Kati

Ein Kleinod der irischen Tage ist jedes Jahr wieder die schaurig schöne Märchenstunde mit Kati. In kleiner Runde im Whisk(e)ycenter Jena las Kati aus irischen Märchensammlungen eine kleine Auswahl vor, es gab Geschichten von heldenhaften Iren und dem Kampf mit Riesen, Monstern und dem Hunger. Musikalische Unterstützung gab es von einer kleinen Abordnung der Publiners, die die Märchen musikalisch umrahmten.

BandsPrivat Privatsphäre mit Dirk Bernemann

Einen sehr gemütlichen Abend gab es gestern im Haus auf der Mauer. BandsPrivat veranstaltet ungefähr einmal im Jahr neben den Konzerten und Jams auch eine Lesung. Nach einem Jahr Pause konnte dieses Mal in der Reihe Privatsphäre der Autor Dirk Bernemann für die Lesung gewonnen werden. Schon die Beschreibung des Autors zauberte so manch Schmunzeln ins Gesicht, die Lesung selbst übertraf dies dann nochmals!

Adventslesung in der Schmiede 2015

Der letzte Besuch der Schmiede in Altkötzschenbroda im Jahr erfolgt seit mehreren Jahren zu mindestens einer der 4 Adventslesungen. Dieses Jahr habe ich den ersten und den dritten Sonntag miterleben dürfen. Das Finale am nächsten Sonntag verpassen ich leider, es sei aber auch denen empfohlen, die die ersten drei Adventssonntage verpasst haben.

In kuschliger Atmosphäre bei Tee und Weihnachtsgebäck wurde dieses Jahr “Krabat” gelesen. Danach ging es nochmal über den schönen Weihnachtsmarkt von Altkötzschenbroda und vorbei an Grits neuen Whiskyladen. Das waren zwei tolle Adventssonntage dieses Jahr wieder!

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004