27. Irische Tage – Lesung Irischer Märchen für Erwachsene

Irgendwie ein kleine Höhepunkt der irischen Tage ist die Lesung irischer Märchen für Erwachsene. Kati findet immer wieder einige schaurig-schöne Geschichten aus dem irischen Dunstkreis. Dieses Mal mit den Hörerwunsch, auf Tote und Blut zu verzichten. Das ist dann auch fast gelungen und dennoch hat das der Lesung keinen Abbruch getan. Zwischen den Stücken spielten Irina und Antje musikalisch groß auf. Nach dem eigentlich letzten Märchen um den Suppenstein gab es dieses Mal sogar noch eine Zugabe. Im x.-ten Jahr dann doch  irgendwie eine Premiere!

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004