Archiv für Oktober 2008

17. Irische Tage – 16 Jahre Fiddler’s Green + Red Live

Wie die Zeit vergeht. Vor einem Jahr wurde der 15. Geburtstag des Pubs gefeiert. Gestern am gleichen Ort zur gleichen Zeit hieß es wieder… Happy Birthday! Diesmal war es aber dann der 16. Geburtstag des Pubs in Jena. Das Geburtstagsständchen gab es ganz traditionell kann man schon sagen wieder von RED, den kanadischen Folk Rockern. Diesmal mit ein paar neuen Songs im Gepäck.

Von mir an dieser Stelle auch einen Herzlichen Glückwunsch zum 16. Geburtstag! Ich feu mich schon auf den 25. Geburtstag! 

Diesmal nicht allzuviel Text dazu. Sollen die Bilder für sich sprechen.

17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live 17. Irische Tage - 16 Jahre Irish Pub + Red Live

Bei den letzten Bildern habe ich mal den Blitz genutzt aber auch meist nur entfesselt. Demnächst werde ich dies mal mit 2 Blitzen probieren. Natürlich bleibt auch in Zukunft dies eher die Ausnahme. Aber auch wenn es nun durch das vorhandene Licht recht hell ist (also durch die beiden Spots links) so ist meist die rechte Gesichtshälfte im Schwarz verschwunden. Also recht günstig wenn man diese Seite durch einen Blitz zumindest etwas aufhellen kann… demnächst möchte ich da auch noch Farbfolien vor dem Blitz benutzen, damit man den Einsatz des Blitzes höchstens noch an der Helligkeit erahnen kann, jedoch nicht mehr an den etwas kälteren Farben.

17.Irische Tage – Anamcora Live

Gerade waren die Bilder des Vorabends fertig, hieß es schon wieder, es geht weiter. Also schnell in die Friedenskirche gegangen. Kurz nachdem ich da war ging es dann auch los. Leere “Bühne” aber man hörte schon die Musik (und zwar live). Erste Frage die sich mir stellte… hm. Spielen die vielleicht die ganze Zeit oben bei der Orgel, also ausserhalb des Blicks der Zuschauer? Dem war aber nicht so. mit dem 2. Stück bewegte sich der Panpiper zur Bühne und ein weiteres Bandmitglied erschien auf der Bühne. Ohne Unterbrechung spielten sie dann noch ihr zweites Stück zuende. Sehr mystische Musik, modern und trotzdem irgendwie sehr stark an die schottischen Traditionals erinnernd (was eventuell auch an dem Laiendasein in dieser Musikrichtung begründet sein kann)

Dann die erste Liedpause mit Kommentar. Die Frau in der Band stellte kurz das Projekt vor und ermunterte das Publikum ruhig ausgelassen zu sein trotz der Kirche. Eine Eigenschaft, die wohl allen in Erinnerung bleiben wird war, das sie nach fast jeden Satz ersteinmal einen Lacher loslassen musste. Im Verlaufe des Abends wurde da noch viel gelacht. Ob nun mit ihr oder über ihr sei mal dahin gestellt.

Nach zwei Stunden Programm mit einer längeren Pause gab es dann noch 3 Zugaben, ein Kinderlied, ein A Cappella Stück und noch ein “programmtypischer” Song.

Alles in Allem ein sehr interessantes Programm mit guter und teils ungewöhnlicher Musik.

Impressionen des Abends hier:

17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live 17. Irische Tage Jena - Anamcora Live

Fiddler’s Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live

Es ist soweit. 24h nach dem Konzert nun endlich die Bilder 😉 Da man lange genug warten musste, diese nun gleich als Erstes.

Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live
Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live
Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live
Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live Fiddler's Green + Stöcke & Steine + Volkstrott Live

Nach alldienstaglicher Ankündigung im Pub von Rudi war es nun soweit. Fiddler’s Green war im F-Haus angesagt. Jedoch bevor diese die Bühne überlassen bekamen haben 2 Vorbands das Publikum angeheizt. Als Erstes waren die Stöcke dran. Ohne großartig Worte zu verlieren starteten sie halb neun. Für manchen zu zeitig, da ja fast überall der Start mit 21 Uhr angegeben war. Nun ja. Leider etwas unglücklich geplant, aber nun nicht änderbar. Jedenfalls begann deren Auftritt gewohnt energiegeladen und das Publikum wurde langsam warm, wenn auch noch sehr verhalten. Nach einer dreiviertel Stunde volles Programm ohne großen Kommentarblöcken verabschiedeten sich die Stöcke unter großen Applaus.

Es folgte die zweite Vorband, Volkstrott genannt. Nachdem diese ihr Programm angespielt hatten kam eine etwas größere Umbaupause.

Kurz nach Zehn wurde es dann dunkel. Es ging los. Sowohl die Band als auch das Publikum legte sich voll ins Zeug. Die Jungs von Fiddler’s Green hatten zu jeder Zeit das Publikum auf ihrer Seite und gaben alles. Das Publikum dankte dies mit noch mehr Begeisterung! So wurden dann im Verlaufe des Abends auch mehrere neue Songs gespielt. Ganze zweieinhalb Stunden sollte das Konzert dauern. Drei Zugaben krönten das Konzert. Zuerst ein Solo des Frontmanns und dann noch zwei Stücke wieder mit der kompletten Band.

Mit einem kräftigen Applaus wurde dann Fiddler’s Green von der Bühne verabschiedet.

17. Irische Tage -WarmUp- Traditional Irish&Folk Session

Es ist soweit. Die 17. Irischen Tage haben begonnen. Den Start markierte eine gemütliche Traditional Irish & Folk Session im Irish Pub Fiddler’s Green. Anfangs nur eine kleine Viererrunde mit Geige, Gitarre, Flöte/Banjo/Mandoline/Gesang und Bodhran/Banjo gesellten sich nach einer Weile noch die fast komplette Handvoll der Fist of Fiddle hinzu. So waren am Ende zehn Musiker da und die Session nahm ihren Lauf. Die Gäste im Pub durften sich auf Auszüge aus dem Programm der Fist freuen und allerlei anderen Traditionals. Mal dominierten die Geigen, mal die anderen Instrumente. Es wurde ein recht abwechslungsreiches Programm geboten und die Stimmung wurde im Verlaufe der Session im Pub immer ausgelassener.

Leider musste ich schon recht früh die Session wieder verlassen, da ja die Uni wieder angefangen hatte. Ärgerlich allerdings, dass die Vorlesung die mich früh forderte unangekündigt verlegt wurde und ich somit länger diese Session hätte besuchen können.

Aber was wäre alles wenn irgendwas nicht wäre… C’est la vie.

Hier nun ein paar Eindrücke der Session:

17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session
17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session 17. Irische Tage Jena - WarmUp - Traditional Irish & Folk Session

An dieser Stelle sei dan auch an die Session nächsten Donnerstag erinnert und als letzten Tipp, wer die Handvoll Streicher der Fist nochmal Live erleben will, der hat am 01.11.2008 im Volksbad die wohl letzte Gelegenheit in diesem Jahr!

Start der 17. Irischen Tage in Jena

Heute ist es dann soweit. In nichtmal mehr zweieinhalb Stunden beginnen offiziell die 17. Irischen Tage mit einer hoffentlich großen Traditional Irish & Folk Session. Ich freue mich auf diese und reiche dann morgen die Bilder und einen kleinen Bericht nach!

Also an alle Spätentschlossenen. Heute Abend 21 Uhr findet im Jenaer Irish Pub Fiddler’s Green die Eröffnungssession zu den Irischen Tagen 2008 statt!

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004