Rugby USV Jena vs. BSC Berlin 27:19

Bei bestem Wetter startete die Rugbysaison 2015. Das erste Heimspiel bestritt der USV gegen den BSC Berlin. Vor zahlreichem Publikum begann das Spiel schnell und beinahe mit einem Schrecken für Jena. Gerade noch im Angriff gegen den BSC verliert Jena nach einem Fehlpass den Ball und dem BSC gelingt es, einen Konter zu beginnen. Erst im letzten Moment konnte der wegeilende Gegner von der Jenaer Verteidigung gestoppt werden. Mit diesem Schrecken im Nacken wurde Jena nun richtig wach und startete einen Gegenangriff. Diesmal gelang er auch und der erste Versuch konnte gelegt werden. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte Jena mehrmals den BSC überraschen und legte unter Ausnutzung der ganzen Feldbreite noch 3 weitere Versuche, wovon jedoch nur 2 gegeben wurden. Der BSC gab sich jedoch nicht so leicht geschlagen und konnte noch einen Versuch in der ersten Halbzeit legen. Kurz vor der Pause kassierten der BSC nach einer Unsportlichkeit noch eine gelbe Karte und musste 10 Minuten in Unterzahl spielen.

Jena konnte leider diese Phase nicht zum weiteren Ausbau der Führung nutzen, der BSC verbesserte sich stetig und setzte trotz Unterzahl Jena stark unter Druck. Der Druck wurde dann auch mit 2 erfolgreichen Versuchen für den BSC belohnt. Das Spiel wurde nochmals richtig spannend. Jena gelang es dann aber doch noch einen Versuch zu legen und nachdem kurz vor Schluss auch noch ein Straftritt verwandelt werden konnte, war der Sieg so gut wie sicher, der BSC benötigte nun mindestens 2 Versuche in den letzten Minuten. Der BSC mühte sich zwar nochmals und warf alles nach vorn, aber die Jenaer Verteidigung hielt dem Sturm stand und so konnte die Führung gehalten werden und das Spiel verdient mit 27:19 gewonnen werden!

  1. Rückrundenauftakt geglückt – Rugby Jena gelingt Revanche gegen Berlin

    […] Henryk Schmidt/Fotorama24.de, mit freundlicher […]

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004