Polarkreis 18 + Depeche Mode Live in Berlin

In Leipzig ging am Ende des Konzerts ein Bild schief. Dies zog teils große Konsequenzen nach sich. Vor allem für mich. Anstatt eine ruhige Woche zu haben, hies es nochmal nach Berlin fahren um dort das Bild richtig zu machen. Diesmal mit einer kleinen Probe seitens der Jungs von Polarkreis 18, damit diese dann auch richtig stehen, denn wann kommt die nächste Möglichkeit in einem Stadion vor so vielen Menschen zu spielen?

So schlimm war es aber letztendlich nicht, ich freute mich schon, auch bei diesem Konzert dabei zu sein. Diesmal begann das Konzert etwas eher und Polarkreis 18 startete mit der selben Setlist wie in Leipzig ihren Auftritt. Das Publikum war diesmal leider etwas sturrer und wollte sich nicht auf Polarkreis 18 einlassen. Anderseits unterblieben auch die gefürchteten Becherwerfereien. Auch bei diesem Konzert brachte Dreamdancer das Eis zwischen dem Publikum und der Band zum Schmelzen. Ein nicht zu verachtender Teil des Publikums bewegte sich zu dem Lied und auch der Applaus war hörenswert.

Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin
Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin Polarkreis 18 Live @ Olympiastadion Berlin

Am Ende war das Publikum schon schön warm, aber das es auf Depeche Mode wartete war leider nicht zu übersehen. Vorbands halten in deren Augen das nur auf…

Nach Look war nun der Zeitpunkt gekommen das eine Bild zu schiessen, weswegen man unbedingt nochmal nach Berlin kommen sollte. Am Ende ist es nicht ganz so geworden wie geplant, aber noch annehmbar. War halt live und musste sehr schnell gehen.

Nach kurzer Pause ging es dann mit Depeche Mode weiter. Ich zog mich nach den ersten vier Songs ewas zurück und genoss kurz die Athmosphäre des Olympiastadions von hinter der Bühne, oben bei der Feuerschale. Unbeschreiblich ist das Gefühl was sich da einstellt. Man ist überwältigt.

Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin
Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin Depeche Mode Live @ Olympiastadion Berlin

Die Show war wieder recht gut, aber das Publikum war doch etwas träger als das Leipziger Publikum. Aber ab dem letzten Viertel war auch hier in Berlin jeder sehr gut dabei und es war eine super Stimmung in dem Stadienkessel.

Solch ein Konzert ist auf jeden Fall ein “Must Have Seen in Life”. Jedenfalls eine sehr schöne Erfahrung!

  1. Henning Witzel

    Ahoi,

    welches ist denn das besagte Bild?

    Grüße Henning

  2. Henryk

    http://www.flickr.com/photos/9905709@N02/3618477739/ dieses hier… standen zu nah bei mir… und das Publikum sieht man etwas weniger als geplant…

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004