360° Panoramatour Broch of Gurness – Orkney Mainland

Auf den Shetlands und den Orkneys gibt es viele alte Hinterlassenschaften aus den letzten 5000 Jahren zu sehen. Neben richtig alten Grabkammern gibt es auch sehr viele mehr oder weniger erhaltene Brochs aus der Zeit um 100 vor Christus. Nachdem ich den wohl am besten erhaltenen Broch auf Mousa leider nicht besuchen konnte, habe ich auf den Orkneys bei dem Broch of Gurness meine Chance genutzt und diesen Broch auch einmal in aller Ruhe ohne anderen Touristen inspiziert und fotografiert. Dabei ist die folgende kleine Panoramatour entstanden:

Zum ersten Mal setze ich die neueste Version von KRPano ein und in dieser wir die Nutzung von VR-Brillen unterstützt. Ich habe mir auch günstige gekauft und muss sagen, das fetzt schon sehr. Wer also ein Smartphone hat, ein klein wenig Geld für eine solche Brille (ca. 3,50 Euro bis 15 Euro, z.B. hier auf der bekannten Auktionsseite)  investieren möchte, der kann die Panoramatour direkt unter diesem Link öffnen und sich virtuell durch den Broch of Gurness bewegen.

Wer mehr über den Broch of Gurness wissen möchte, dem sei Wikipedia empfohlen!


Alle Beiträge zum Urlaub 2016

Urlaub 2016 Schottlands Nordwesten – Teil 1: Die Shetlands

Urlaub 2016 Schottlands Nordwesten – Teil 2: Orkneys

Urlaub 2016 Schottlands Nordwesten – Teil 3: Isle of Mull, Islay Scotland und Jura

Urlaub 2016 Schottlands Nordwesten – Teil 3.5: Kilchoman Distillery

360° Panoramatour Broch of Gurness – Orkney Mainland

Budapest Cafe Orchestra Live @ Aros Hall Tobermory

Session @ Port Charlotte Hotel Islay

Fotobuch Urlaub 2016

  1. blog.fotorama24.de » Blog Archive Urlaub 2016 Schottlands Nordwesten – Teil 2: Die Orkneys - blog.fotorama24.de

    […] wieder alte Brochs und Grabanlagen zu sehen und zu besichtigen. Vom Broch of Gurness habe ich eine Kugelpanorama-Tour bereits online gestellt, ein Besuch lohnt sich definitiv auch in der realen […]

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004