Trauerspiel Beelitzer Heilstätten

Nach fast einem Jahr stand mal wieder Beelitz auf dem Plan. Wohl auch zum letzten Mal. Die Zerstörung hat weiter zugenommen, nochmehr Leute rennen da rum und so wirklich neues gibts nicht zu sehen.

So beschränkte ich mich hauptsächlich auf Streetarts mit einem lustigen Männchen:

Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart
Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart Beelitzer Heilstätten - Streetart

Ein paar Schnappschüsse zwischendurch konnte ich mir aber auch nicht verkneifen. Manche Sprüche fand ich einfach zu gut. Das Blue Flowers z.B. erinnerte mich an Josas neues gleichnamiges Album.

Beelitzer Heilstätten - Momentaufnamen Beelitzer Heilstätten - Momentaufnamen Beelitzer Heilstätten - Momentaufnamen Beelitzer Heilstätten - Momentaufnamen

Schon von vornherein hatte man sich vorgenommen, wenn schon tagsüber nichts Bedeutendes zu fotografieren, dann nachts wenigstens ein paar Lichtinstallationen zu gestalten. Aber nach dem ersten Raum und an die 5 Gruppen von Jugendlichen, die einem ständig gestört habe, hat man auch das abgebrochen und ist dazu übergegangen, diese Gruppen zu ärgern und mit StroboBlitz die Leute zu erschrecken. Das war dann wieder recht amüsant. Am Ende jedenfalls gabs statt der vielen geplanten Bilder nur 3 Verwertbare:

Beelitzer Heilstätten - Lichtinstallationen Beelitzer Heilstätten - Lichtinstallationen Beelitzer Heilstätten - Lichtinstallationen

  1. hAnnes

    Ja, Beelitz ist ausgelutscht. Alles was einem Motiv ähnelt wurde schon 5^10mal abgelichtet. Zeit für neue Location 🙂

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004