LittlePeople in Dresden

Der Jenaer Fotoclub hat zu einer kleinen Dresdenexkursion eingeladen. Da meldete ich mich natürlich gern, da ja Dresden eine schöne Stadt ist, die Bunte Republik Neustadt zufällig auch stattfand und ich auch so mal wieder die Schmiede aufsuchen konnte. Einziger Haken an der Geschichte war, das jeder Teilnehmer sich ein Thema ausdenken sollte, das er fotografisch in Dresden mit Bezug zu Dresden umsetzen sollte. Da ich vor kurzen den zweiten Bildband von Slinkachu erworben habe und mir diese Aufnahmen mit den kleinen Leuten in der weiten Welt gefallen haben, stellte ich mir die Aufgabe einmal etwas ähnliches zu versuchen. Wie schwer ist es, solche interessanten Motive zu finden, fertigte Ideen letztendlich umzusetzen. Nach 2,5 Tagen kann ich sagen, es ist nicht einfach, eine gute Idee dazu zu haben und noch viel schwerer einen Ort für die Idee zu finden. Das erklärt auch, warum es doch so relativ wenige Bilderserien von Slinkachu gibt.

Die Ergebnisse nun hier:

Die Originalidee und sehr gute Umsetzungen findet ihr unter http://little-people.blogspot.com und http://slinkachu.com

 

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004