Woman Unplugged – MissingCat

Langsam kommts mir komisch vor. Nun schon das zweite mal, das ich verwirrt von einem Konzert komme… Solls das schon gewesen sein? Kommt da jetzt nicht noch wer? Oder spielen die noch ein zweites Set?

Aber nochmal zum Anfang. Auf dem Programm stand MissingCat und ihr Cellist live in der Rose Jena am 18.06.2009. Klang gut, also auf den Plan gesetzt und auch hingegangen. Erste Überraschung… kein Cello auf der Bühne zu sehen. Hm. Wohl wegen der Luftfeuchtigkeit nicht schon hingestellt. Aber was macht da denn das Schlagzeug?

Mit einer halben Stunde Verspätung ging es dann auch los. Solide Songs, kein Cello nur Schlagzeug. Gibt es hier doch eine Vorband? Nein. Programm und dargebotene Show unterschieden sich nur gewaltig. Schlecht wars nicht, aber nicht das was ich erwartet hatte und auf was ich mich gefreut hatte. Nach etwas mehr als 45 Minuten war dann auch schon Schluss. Das war wirklich MissingCat? Aber das Publikum verliess die Tanztonne schon gen Ausgang. Nochmal an der Bar nachgefragt, ja, das wars glaube ich meinte die… womit ich wieder bei dem Anfang des Beitrags wär…

Ein paar Bilder gibts trotzdem:

Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live! Woman Unplugged - MissingCat Live!

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004