Archiv für Oktober 2009

Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt

Nach dem letzten Auswärtssieg des Jenaer Rugbyteams stand heute auf dem heimischen Platz der SC Siemensstadt. Pünktlich 15 Uhr startete das Spiel und es ging rasant los. Schnelle Ballwechsel, lange Spielzüge und energische Angriffe prägten sofort das Spiel.

Im Verlauf stellte sich zwar bei den Jenaer das Problem heraus, das es nicht zu einem richtigen Mannschaftsspiel kam, zu viele Einzelaktionen im Sand verliefen und die Kommunikation zu kurz kam. Dies nutzte Siemensstadt aus und legte den ersten Versuch.

In der zweiten Hälfte steigerte sich nochmal Jena, schaffte noch einen Versuch und 3 Strafftritte, leistete sich aber auch 2 Unkonzentriertheiten die zu 2 weiteren Versuchen der Gegner führten. Am Ende standen die Siemensstädter als Sieger mit 19:14 fest.

Für mich war es eines der besten Rugbyspiele die ich gesehen habe, schön dynamisch und übers ganze Feld verteilt.

Ein paar Eindrücke des Spiels nun hier:

Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt
Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt
Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt Rugby Fiddlers Green Jena vs. SC Siemensstadt

Folk Club Jena presents Mathew James White

Nach der Sommerpause startete der Jenaer Folk Club in die neue Saison. Den Start machte der gebürtige Neuseeländer Mathew James White.

Bei einem gut gefülltem Pub ging es dann auch kurz nach 20 Uhr los. Neben den altbekannten Songs gab es auch zwei schöne Premieren von neuen Songs. Die Stimmung war sehr ausgelassen, das Publikum lauschte der Musik und belohnte jeden Song mit einem ausgewachsenen Applaus. Mathew fühlte sich sichtbar wohl auf der Bühne und genoss es hier zu spielen.

Die Zeit verging mal wieder wie im Fluge und schon war der letzte Song gespielt… aber dem Publikum war dies nicht genug und forderte Mathew mit klatschen wieder auf die Bühne. Der folgte auch prompt und gab noch 2 weitere Stücke Unplugged zum Besten. Auch der nächste Versuch nach dem Final Song das Konzert zu beenden wollte nicht klappen und so “musste” er ein weiteres Stück darbieten.

Am Ende waren alle zufrieden und hatten ein sehr gutes und gemütliches Konzert erlebt. Nachdem ein paar CDs die Besitzer gewechselt haben, neigte sich auch dieser Abend einem Ende zu.

Hier nun ein paar Impressionen des Abends:

Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White Folk Club Jena presents Mathew James White
 

Frauenrugby 8er-Regionalliga Turnier

Am dritten Oktober fand in Jena im USZ Oberaue wieder ein Frauenrugby Regionalliga Turnier statt. Ganz neu war, das es im 8er-System gespielt wurde. Trotz der momentanen möglichen Aufnahme des 7er-Rugbys in die Olympischen Spielen fand der deutsche Rugbybund, dass das 7er Rugby nicht das richtige wäre und stellte es auf das 8er Rugby um. Eine Entscheidung, die von keinem wirklich begrüßt wurde, da das ganze System das Spiel massiv zu einer Kinderveranstaltung degradierte. Auch zwang es mehrere RugbyClubs zur spielerischen Zusammenarbeit, da man allein nicht genug Spieler aufbringen konnte.

Soviel zu dem neuem System. Das Wetter war schön, nicht zu warm, nicht zu kalt. Nahezu perfekt. Am Ende kamen die folgenden Resultate heraus:

USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren (12:0) 43:5

FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren
FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren
FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren FrauenRugby RL USV Jena vs. TSV Leipzig Wahren

Berliner SV 92 vs. RK03 Berlin (0:7) 7:14

FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92
FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL RK03 Berlin vs. Berliner SV 92

USV Jena vs. RK03 Berlin (5:0) 12:19

FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92
FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92 FrauenRugby RL USV Jena vs. Berliner SV 92

Berliner SV 92 vs. TSV Leipzig Wahren (12:5) 24:5

FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin
FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin FrauenRugby RL TSV Leipzig Wahren vs.RK03 Berlin

Kinder der Freiheit

2009. 20 Jahre nach dem Mauerfall. Halle. Steintor Varieté. 20 Uhr.  Passend zu diesem Jubiläum veranstaltete der MDR ein ganz besonderes Konzert: “Kinder der Freiheit” mit Polarkreis 18 und dem MDR Sinfonieorchester und Kinderchor. Damit kommt zusammen was zusammengehört. Polarkreis 18 wollte schon immer mal mit einem echten Orchester im Hintergrund auftreten. Nicht nur die sinfonischen Elemente der Alben bei Livekonzerten vom Band einspielen, sondern auch das echt und live.

Das Programm versprach ein schönes und langes Konzert, insgesamt zwei Stunden Programm. Soviel möchte ich an dieser Stelle nicht schreiben, den ich werde heute nochmal in Weimar jenem Konzert zuhören und es voll und ganz geniessen. Ohne Kamera, ohne Arbeit. Allen anderen sei schon empfohlen gespannt auf die DVD zu warten die heute Abend in Weimar live aufgenommen wird.

Ein kleiner Wermutstropfen ist aber im Programm enthalten. Grade einer meiner Lieblingssongs von Polarkreis 18, Under This Big Moon wurde leider durch die orchestrale Umsetzung drastisch ausgedrückt kaputt gemacht… anstatt schön ruhig und tiefgehend tauchen leider nichtmal wirklich im Hintergrund laute Trommelschläge auf. Schade, aber muss man mit  Leben. Der Rest entschädigt aber für diesen kleinen “Ausrutscher”. Höhepunkt ist mal wieder ohne Frage Dreamdancer. Bei diesem Song funktioniert das Zusammenspiel zwischen Band und Orchester perfekt. Es ist aus einem Guss, als ob es nie eine andere Fassung gegeben hätte.

Ein paar Impressionen des Abends nun hier:

Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit
Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit
Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit

Zu letzt möchte ich noch erwähnen, dass das ein grandioser Abschluss der Tour zu dem Colour Of Snow Album war (auch wenn noch 1-2 Konzerte kommen) und die Erwartungen an das neue Album, das hoffentlich nicht zu lang auf sich warten lässt, nochmals erhöht. Aber die angekündigte DVD dürfte ja das Warten angenehm überbrücken.

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004