1. Frauenrugby Bundesliga: SG MDR vs. SC Germania List

Der Start in die neue RugbySaison der Jenaer Frauen in eine neue Saison der 1. Frauenrugby Bundesliga. Gemeinsam mit den Leipziger Rugbyfrauen bildet frau seit dieser Saison die Spielgemeinschaft Mitteldeutscher Rugby. Der Gegner des ersten Heimspiel war die Rugbyfrauen des Sportclubs Germania List aus Hannover.

Ursprünglich als 15er Rugby angesetzt, konnte das Spiel dann doch nur mit jeweils 13 Feldspielern gestartet werden. Diese Umstellung war seitens des MDRs zu bemerken, anfangs lief nicht alles so wie gewollt. Dazu kam noch das Problem, das beide Mannschaften (oder eher Frauschaften?) in Blau aufliefen. Nicht wenige Fehlpässe gab es dadurch und der Schiedsrichter hat auch hin und wieder den Überblick verloren, wer nun genau zu wen gehörte.

Das Spiel ging hin und her, mit leichtem Raumvorteil für die Gäste. Jedoch konnte der MDR einen Moment der Unkonzentriertheit der Germania ausnutzen und mit einem Versuch in Führung gehen. Danach lief Germania Sturm, aber der MDR konnte sich lange Zeit erfolgreich dagegen stemmen. Die Kraft für eigene Angriffe jedoch war nicht mehr da und dann passierte es, die Bemühungen von Germania wurden mit einem erfolgreichen Versuch belohnt. Das Spiel war wieder offen.

Den schönsten Teil des Spiels gab es kurz vor dem Ende. Beide Mannschaften spielten offensiv auf den Sieg. Das Spiel gewann wieder an Tempo und auch der MDR mobilisierte nochmals die letzten Kräfte und versuchte noch mehrere Angriffe. Bevor jedoch ein Versuch gelegt werden konnte, war das Spiel leider schon zu Ende. So trennten sich die beiden Mannschaften unentschieden mit 5:5, im Anbetracht der beidseitigen Leistungen verdient.

Ein paar Bilder gibts natürlich auch:

1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover
1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover 1. Bundesliga FrauenRugby - MDR vs. Hannover

Kinder der Freiheit

2009. 20 Jahre nach dem Mauerfall. Halle. Steintor Varieté. 20 Uhr.  Passend zu diesem Jubiläum veranstaltete der MDR ein ganz besonderes Konzert: “Kinder der Freiheit” mit Polarkreis 18 und dem MDR Sinfonieorchester und Kinderchor. Damit kommt zusammen was zusammengehört. Polarkreis 18 wollte schon immer mal mit einem echten Orchester im Hintergrund auftreten. Nicht nur die sinfonischen Elemente der Alben bei Livekonzerten vom Band einspielen, sondern auch das echt und live.

Das Programm versprach ein schönes und langes Konzert, insgesamt zwei Stunden Programm. Soviel möchte ich an dieser Stelle nicht schreiben, den ich werde heute nochmal in Weimar jenem Konzert zuhören und es voll und ganz geniessen. Ohne Kamera, ohne Arbeit. Allen anderen sei schon empfohlen gespannt auf die DVD zu warten die heute Abend in Weimar live aufgenommen wird.

Ein kleiner Wermutstropfen ist aber im Programm enthalten. Grade einer meiner Lieblingssongs von Polarkreis 18, Under This Big Moon wurde leider durch die orchestrale Umsetzung drastisch ausgedrückt kaputt gemacht… anstatt schön ruhig und tiefgehend tauchen leider nichtmal wirklich im Hintergrund laute Trommelschläge auf. Schade, aber muss man mit  Leben. Der Rest entschädigt aber für diesen kleinen “Ausrutscher”. Höhepunkt ist mal wieder ohne Frage Dreamdancer. Bei diesem Song funktioniert das Zusammenspiel zwischen Band und Orchester perfekt. Es ist aus einem Guss, als ob es nie eine andere Fassung gegeben hätte.

Ein paar Impressionen des Abends nun hier:

Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit
Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit
Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit Kinder der Freiheit

Zu letzt möchte ich noch erwähnen, dass das ein grandioser Abschluss der Tour zu dem Colour Of Snow Album war (auch wenn noch 1-2 Konzerte kommen) und die Erwartungen an das neue Album, das hoffentlich nicht zu lang auf sich warten lässt, nochmals erhöht. Aber die angekündigte DVD dürfte ja das Warten angenehm überbrücken.

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004