Letzte Instanz + Silent Poem Live

Der Auftakt der Unschulds-Tour 2009 zum Schuldig-Album von Letzte Instanz im HsD Erfurt am 20.03.2009. Vorband war mal wieder Silent Poem. Ein sehr gutes Konzert mit einer guten Mischung aus den alten und neuen Songs von der Dresdner Band Letzte Instanz. 

Ein paar Bilder hier:

Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live
Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live Letzte Instanz Live

Leider gab es keinen Bühnengraben und so musste man aus dem Publikum heraus fotografieren. Dies ist irgendwie nicht so mein Ding und zudem kam ich nicht wirklich mit dem Licht zurecht. Nunja, passiert.

Mich freut, dass die Bilder dennoch gut angekommen sind und das man sogar eins auf die Startseite von der Letzte Instanz Website genommen hat. Ein kleiner Screenshot >>hier<<

  1. frag-mich-doch.net

    Ja das ohne Graben war schon so eine Sache… Das Licht eine andere 😉 Meine Ausbeute ist dementsprechend auch Gering aber der Abend war trotzdem gelungen! Deine Fotos sind recht gut geworden, bei diesen Bedingungen keine leichte Sache, dafür durften wir aber das ganze Konzert knipsen und nicht nur 3 Tracks, hat ja auch was für sich

  2. holly d.

    …dafür ist es aber super geworden, in einem intimen Klub wie der HsD in Erfurt wäre ein Bühnengraben fast schon Sünde…… 😉

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004