Adventslesung und Weihnachtsmarkt in Altkötzschenbroda

Zwei Kerzen brennen nun schon auf dem Kranze, denn es ist bereits der zweite Advent. Uns hat es mal wieder nach Altkötzschenbroda gelockt, um in der Schmiede eine schöne Zeit zu verbringen. Jedes Jahr finden dort an den Adventssonntagen eine Lesungen statt. Bei Kerzenschein und lecker Stollen und Lebkuchen konnten wir uns in der Schmiede zurücklehnen, aus der hastigen Welt entfliehen und den Geschichten lauschen. Die Vorleser waren auch schon traditionell die Gerlachs aus Radebeul.

Völlig entspannt und, um es in neumodischen Worten auszudrücken, entschleunigt ging es nach der Lesung noch gemütlich über den Weihnachtsmarkt in Altkötzschenbroda.

Bevor es wieder nach Hause ging, kehrten wir ein weiteres Mal in der Schmiede ein und speisten beinahe göttlich. Die Knoblauchnudeln dort sind schon allein die Reise wert und waren wieder lecker. Die besten die ich kenne!

Kommentar hinzufügen

*
Bitte übertragen sie den Code.
Anti-Spam Image

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag


»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004