Traditional Irish & Folk Session Februar 2018

Beinahe wäre das Dutzend voll gewesen… das war gestern schon wieder eine ganz besondere Session. 11 Musiker versammelten sich wieder im Irish Pub Fiddlers Green um gemeinsam zu musizieren. So viele Musiker waren lange nicht mehr da und dann die Spielfreude wieder! Der ganze obere Raum vom Pub war von einer Musik erfüllt wie lange nicht mehr.

Alle typischen Instrumente waren vertreten und dank Tim und Nico gab es auch einige Lieder zu hören, neben Seemanns- und “Drunkenboldliedern” auch einige Klassiker des guten Irish Folks (na eigentlich schon eher des Scottish Folks!). Gemeinsam zeigten die Musiker, wie eine Traditional Irish & Folk Session aussehen sollte und ich bin mir sicher, das man auch in Irland schwerlich eine bessere findet. Als ich mitten drin saß, kam die Musik von allen Seiten. Was kann es besseres geben?

Traditional Irish & Folk Session Dezember 2017

Die Traditional Irish & Folk Session Dezember 2017 bot nochmal alles, was eine gute Session ausmacht. Viele Musiker, viel Abwechslung, gute Stimmung und viele Songs. Im gut gefülltem Fiddlers Green musste zwar für die vielen Musiker noch ein wenig umgeräumt werden, aber nachdem auf der Bühne im OG endlich genug Platz für alle war, ging es auch schon los. Zunächst noch instrumental, aber schon bald wurde auch gesungen. Zwar ging das anfangs im Trubel im Pub unter, aber im später wurde es mit abnehmender Gästezahl immer ruhiger. So kamen die vielen Songs auch besser zur Geltung. Ich glaube so viele verschiedene Sprachen in den Songs wie gestern kamen noch nie bei einer Session vor.

Ohne viele weitere Worte zu verlieren (ich bin auch gerade viel zu müde dafür), kann ich nur wieder sagen, dass es eine tolle Session war! Sie hat einen schönen musikalischen Schlusspunkt für 2017 gesetzt! Möge die Session ein gutes Omen für nächsten Jahr werden.

Traditional Irish & Folk Session November 2017

Da ist es schon wieder Monatsende und die Traditional Irish & Folk Session November 2017 stand schon auf dem Plan. Bei gut gefüllten Pub, vielen Weihnachtsmarktflüchtlingen sammelten sich nach und nach die Musiker. Anfangs gab’s wohl den jüngsten Altersschnitt seit Jahren, zumindest die Zukunft der Session ist daher auch gesichert 😉

Ganz unspektakulär verlief dann der Abend, die größte Aufregung war wohl, dass die Bühne etwas umgeräumt war und der Tisch nicht praktisch für die Gläser war und 2 Gläser tanzend vom Tische sprangen. Aber am Ende standen alle Tische wie immer und der Abend nahm gemütlich seinen Lauf!

 

Whisky-Tage Jena 2017

Am ersten Novemberwochenende finden nun schon seit einigen Jahren die Whisky-Tage in Jena statt. Im kleinen gemütlichen Kreis im Fiddlers Green gab es neben aktuellen meist sehr limitierten Whiskies auch wieder einige Raritäten von vor vielen Jahrzehnten. Unter anderem ein 1976er Ardbeg oder ein 21 Jähriger Caol Ila aus den 70igern konnte probiert werden. Ein sehr schöner Rahmen für ein gemütliches Probieren und Fachsimpeln über das Wasser des Lebens! Eindeutig sollte das öfters als einmal im Jahr stattfinden!

26. Irische Tage – 25 Jahre Fiddlers Green mit Flaxmill + Publiners

Am Vorabend zu Reformationstag (oder Neudeutsch Halloween) gibt es nun seit mittlerweile 25 Jahren einen Geburtstag zu feiern! Das Fiddlers Green öffnete erstmalig am 30.10.1992 die Pforten in eine Welt des irischen Trinkgenusses bei irischer Musik. 25 Jahre später hat sich daran nicht all zu viel geändert. Getrunken wird immer noch, Musik schallt aus den Boxen und die Stimmung ist ausgelassen wie eh und je. Beinahe traditionell spielen wieder die Publiners bis tief in die Nacht im Obergeschoß, während im Erdgeschoß Flaxmill ebenfalls dem zahlreichen Gästen mit irischer Musik den Abend versüßt. Beinahe bis zum Platzen gefüllt ist das Fiddlers Green, die Kellnerinnen schaffen es aber dennoch irgendwie sich durch die Mengen zu quetschen und niemanden verdursten zu lassen!

»Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Es ist eine Art zu leben.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004

Recent Posts

About Me

Copyright

»Für mich ist Photographie die im Bruchteil einer Sekunde sich vollziehende Erkenntnis von der Bedeutung eines Ereignisses und gleichzeitig die Wahrnehmung der präzisen Anordnung der Formen, die dem Ereignis seinen typischen Ausdruck verleihen.«
Henri Cartier-Bresson, 1908 - 2004